Carola alias Rawsana

Natürlich, Gesund, Clean und voll Power der Blog

Posts for Rezepte Category

Granola – das glutenfreie Knuspermüsli

Rezepte - Carola - 14. March 2017

Granola, das knusprige Powermüsli aus den USA bekommt man bereits in vielen Geschmacksvarianten in jedem Supermarkt. Jedoch sind es meist Zuckerbomben basierend auf Hafer. Diese Kombination verursacht eine Erhöhung des Blutzuckerspiegels und ist eine wahre Kalorienbombe. Hafer verschleimt zusätzlich noch bei regelmäßigem Verzehr den Darm. Es gibt viele glutenfreie Varianten als köstliche Alternativen. Wie wäre es mit einem Knuspermüsli ohne industriellen Zucker auf Basis von Buchweizen? Es steht bei meinen Ernährungs-Workshops immer wieder verschiedenen am Programm.

 

Zutaten

  • 500g WellVille Power Früchte Mix eingeweicht
  • 150ml Wasser
  • 500g WellVille Buchweizen, gekeimt
  • 50g Trockenfrüchte ganz (Rosinen, Cranberries, et cetera)
  • 100g Samen oder Nüsse (Sonnenblumen, Kürbiskerne, Walnüsse, …), 8 Stunden eingeweicht
  • 2 Teelöffel Zimt
  • 1 Prise Vanillepulver
  • 1 Prise Salz

 

Zubereitung

Den Buchweizen für 2 bis 3 Tage keimen, bis die Keime nicht länger als das Buchweizenkorn sind. Die entkernten Trockenfrüchte mit Wasser im Standmixer gut durchmixen bis eine klebrige Paste entsteht. Bei Bedarf mehr Wasser hinzugeben.

Die Trockenfrüchte Paste mit den restlichen Zutaten verbinden und in einer Schüssel gut durchmischen bis alle Zutaten gut miteinander vermengt sind.

Fertige Masse auf eine Dörrfolie geben, 5 Millimeter dick aufstreichen.

Im Dörrgerät bei 41 Grad Celsius für 8 Stunden trocknen. Danach wenden und Dörrfolie entfernen. Für weitere 12 Stunden weitertrocknen, bis das Granola knusprig und vollkommen trocken ist.

Granola zerbröckeln oder in Stücke schneiden, trocken für 3 Monate lagerbar.

Continue Reading

High End Nutrition Skillz by Carola Schoch

Featured, Rezepte - Carola - 20. February 2017

Am 18. Februar wurde ich eingeladen in der Kochsendung „Top Pot“ von Tele Top mehr über die Wirkung von Superfoods und Smoothies zu berichten.

Die im TV-Bericht veröffentlichten Smoothie Rezepte stelle ich euch nun gerne vor. Hier die Kochsendung, mit zusätzlichen Tipps und Tricks rund um die Zubereitung und Wirkungsweisen der Drinks und Superfoods von WellVille: Continue Reading

Continue Reading

Rezept: Sophie’s Hanfprotein Power Brot für Eilige

Gesund, Rezepte, Stark - Carola - 9. January 2017

Sophie's Hanfprotein Power Brot

Sophie Gutmann, eine Personal Trainerin aus Wien, wird oft gefragt, warum sie keine Milch oder Molkenprotein isst, da es ja viel mehr Eiweiß enthält und warum sie stattdessen zu Hanfprotein greift.

Ganz einfach erklärt:

Hanf ist ein komplettes Lebensmittel, das vollgepackt mit Spurenelementen, Vitaminen und Omega 3 Fettsäuren ist. Das Hanfprotein wirkt somit ganzheitlich. Seitdem sie Hanfprotein anderen herkömmlichen Proteinshakes vorzieht, merkt Sophie, dass sie vitaler ist und sich nach dem Essen wohler fühlt.

Sophie: „Am liebsten gebe ich ein paar Esslöffel davon in meine selbstgebackenen Brote, Kuchen, Suppen und auch einfach über das Gemüse. So schmeckt alles vollmundiger und kerniger. Wie man merkt bin ich ein absoluter WellVille Hanfprotein Fan :)“

Sophie’s Hanfprotein Power Brot für Eilige

  • 2 reife Bananen
  • 200 gr Süßkartoffeln
  • 150gr geriebene Mandeln
  • 50gr Kokosraspel
  • 3 Bio Eier
  • 1-2 EL Lucuma oder Kokosblütenzucker
  • 2 großzügig gehäufte EL WellVille Hanfprotein
  • 2 EL Kokosmehl
  • ein Schuss Nussmilch zum cremig Rühren
  • 2 TL Weinstein Backpulver
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 Prise Salz und Zimt

Zubereitung

  • Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.
  • Die Süsskartoffeln schälen und fein raspeln
  • Die Backform mit dem Kokosöl einfetten
  • Alle Zutaten in die Küchenmaschine (oder in einen Mixer) geben und zu einem Teig verarbeiten.
  • Den Teig in die Backform geben und nach Belieben Sesam, Leinsamen oder Hanfsamen drüber streuen.
  • Die Form für ca. 40-50min in den vorgeheizten Backofen tun
  • Das Brot auskühlen lassen und genießen!

Sophies Tipp: Das Brot schmeckt morgens super mit ungesüßter Marmelade oder zu einem Rührei:)

Continue Reading

Rezepte mit dem Sexual Power Superfood Mix

Rezepte - Carola - 9. November 2016

Mein Team und ich haben bei WellVille eine neue Superfood Mischung in unser Sortiment aufgenommen. Der Name verrät schon viel über den Mix – Sexual Power. Mit Inhaltsstoffen wie Kakao, Kürbiskernen, Muskatnuss, Sonnenblumenkernen, Maca, Goji Beeren und Bienen Pollen wird auf natürliche weise die Libido und das allgemeine Wohlbefinden gesteigert. Hier könnt ihr mehr über Sexual Power erfahren.

Natürlich habe ich direkt ein paar leckere Rezepte mit der neuen Mischung ausgearbeitet – viel Spaß beim Nachmachen :)

Continue Reading

Continue Reading

Rezept: Energy Love Balls

Rezepte - Carola - 3. November 2016

Zutaten

Zubereitung

Alles in einer Küchenmaschine klein hacken, anschließend zu einer Masse kneten und zu Kugeln formen. Optional danach in Samen, Kokosraspeln, getrockneten Rosenblättern, Spirulina, Maca etc. wälzen. Im Kühlschrank ca. 1h ziehen lassen und dort auch bis zum Verzehr aufbewahren.

Continue Reading

Rezept: Herbstliche Red Rocket Rotkraut – rote Rüben Suppe

Rezepte - Carola - 30. October 2016

rote beete suppe

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 Packung Rotkraut
  • 3-4 Rote Rüben
  • 2 TL Misopaste weiß
  • 2-3 EL geriebener Meerrettich
  • 1 Schuss Apfelessig
  • 1 Apfel
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1-2 EL Red Rocket Superfood Mix
  • Optional: Meerrettich Aufstrich vegan von Soyana

 

Zubereitung

Alle Zutaten in einen Topf geben, mit Wasser bedeckt kurz aufkochen lassen und anschließend im WellVille Natureblend oder einem ähnlichen Hochleistungsmixer pürieren.

Wenn dir eine Rohkostversion der Suppe lieber ist, dann ersetze die rohen Zwiebel durch Zwiebelpulver, ansonsten wird der Zwiebel Geschmack zu intensiv.

Ganz fein schmeckt es, wenn du Maroni im Ofen brätst, schälst, zerkleinerst und über die Suppe streust.

Continue Reading

Rezept: Power Cereal Brot & Apfel-Pflaumen Marmelade

Rezepte - Carola - 21. October 2016

Veganes Power Cereal Brot (ohne Zucker & glutenfrei)

Zutaten

  • 1 Tasse gemahlene Nüsse oder Nusstrester von selbtgemachter Nussmilch
  • ¾ Tasse Leinsamenmehl
  • ¼ Tasse WellVille Hanfprotein
  • 1 Tasse Chiasamen, glutenfreie Haferflocken und geschrotete Leinsamen gemischt
  • 1 Tasse veganer Joghurt oder selbstgemacht (dazu einfach 1 Tasse Beeren mit Kokosmus, Zimt, Kardamon, Nelken, 1-2 Löffeln WellVille Gladiator Superfoodmix und Zitronensaft im Mixer pürieren)
  • 1 Apfel klein geschnitten
  • optional: ½ TL Weinsteinbackpulver

Zubereitung

Alles zusammen verkneten oder vermixen– wenn die Masse zu fest ist, ein wenig mit Nussmilch verdünnen.

Ca. 45-60min bei 180 Grad im Backofen backen.

 

Apfel-Pflaumen Marmelade

Zutaten

  • 100 Gramm Äpfel
  • 100 Gramm Pflaumen
  • 25 Gramm Kokosöl, geschmolzen
  • 1 Esslöffel Honig
  • Zeste von 2 Zitronen
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • optional: Alkohol (Marillenbrand, Rum, Grand Marnier, Cognac, et cetera)

Zubereitung

In den Standmixer alle Zutaten auf maximaler Geschwindigkeit gut durchmixen.

Auf niedriger Stufe den Alkohol einrühren.

Optional am Ende noch 1-2 EL Chiasamen unterheben.

 

Viel Spaß beim Nachmachen & guten Appetit :)

Continue Reading

Grüne Power Protein Suppe

Rezepte - Carola - 30. September 2016

Grüne Power Protein Suppe

Heute habe ich eine grüne Power Protein Bombe in Form einer leckeren grünen Suppe für euch. Sie kann warm und kalt genossen werden – optimal für den Herbst also, denn der hat wettertechnisch immer eine Überraschung parat. Viel Spaß beim Nachmachen!

Zutaten

  • 2 Tassen Spinat oder Kale oder gemischt
  • 1 Avocado
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 Tasse Erbsen (auch TK)
  • ½ Gurke
  • 1-2 EL weiße Misopaste
  • 1-2 Tassen Nussmilch oder Kokosmilch
  • 1-2 Tassen Wasser (je nachdem wie dick man die Suppe haben möchte)
  • 1 EL Kokos- oder Nussmus
  • 1-2 EL Wellville Hanfprotein
  • 1-2 Zweige Basilikum oder andere Kräuter
  • Salz, Pfeffer, Zwiebelpulver zum Würzen

Zubereitung

Alle Zutaten in den Wellville Natureblend oder jeden anderen Hochleistungsmixer und pürieren (bei einem Hochleistungsmixer müssen die Zutaten nicht gekocht – so bleiben alle Nährstoffe erhalten).

Anschliessend kann die Suppe insbesondere im Sommer auch kalt genossen werden) ansonsten auch möglich sie leicht zu erwärmen.

Als topping mag ich besonders gerne Kale Chips, Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne.

Guten Appetit :)

grüne power protein suppe

Grüne Power Protein Suppe

 

Continue Reading

Ein gesundes Frühstück fördert den Stoffwechsel

Rezepte, Schlank - Carola - 16. September 2016

Breakfast with müsli, fruits, nuts and more

Ich höre oft von vielen meiner Leser, Teilnehmer, Klienten oder auch Freunden: “Oh Gott, am Morgen beim Frühstück bekomme ich keinen Bissen hinunter”

Die meisten warten also lieber mit der ersten Nahrungsaufnahme bis zum Mittagessen und lassen das Frühstück komplett aus. Die Zeit bis dorthin wird mit schwarzem Kaffee und bei einigen auch mit ein paar Zigaretten überbrückt. Wie ich schon öfters in meinen Blogs erwähnt habe, ist der Motor unseres Organismus die Art und der Umfang der Nahrungsmittel, die wir zu uns nehmen.

Somit liegt es auch auf der Hand – wenn meine erste Energie am Morgen einfach gar nichts ist, oder Kaffee und Zigaretten oder irgendwelche süßen industriellen Getränke, wird uns das nicht die richtige Substanz für den Tag liefern.

Die Frage ist: Was möchtest du damit erzielen?  Viele sparen einfach das Frühstück aus, weil sie der Meinung sind, dass sie dadurch ihr Gewicht reduzieren bzw. halten können. Grundsätzlich spricht auch nichts gegen eine 8-Stunden Diät d.h. die Nahrungsaufnahme auf 8h am Tag zu beschränken und dann wieder eine 16h Pause einzulegen. Jedoch ist es meiner Meinung nach nicht die gesündeste Variante, auch wenn sie die Figur betreffend anscheinend zielführend ist. Plant man das Ganze jedoch zeitlich etwas verändert, sieht es schon wieder komplett anders aus. Was das heißt möchte ich euch nun verraten.

Ich bin noch mit dem Sprichwort meiner Großmutter aufgewachsen:

„Frühstücken wie ein König, Mittagessen wie ein Kaiser und Abendessen wie ein Bettler.“

Das Frühstück war bei uns zu Hause immer wichtig, um genügend Konzentration in der Schule mitzubringen, den Tag in Ruhe zu starten und energiegeladen loszulegen.

Doch was spricht eigentlich dagegen? Führt das Aushungern am Morgen wirklich zum Wunschgewicht oder ist das nur ein neuer Trend?

Kaffeeersatz? - wie wärs mit Matcha?

Kaffeeersatz – wie wärs mit Matcha?

Mit dem Frühstück den Stoffwechsel anregen

Grundsätzlich kann man sagen, das Nahrungsaufnahme Energie im Körper erzeugt, da der gesamte Verdauungstrakt schon vom Morgen an in Bewegung kommt und dadurch die Thermogenese in Gang gesetzt wird.

Das heißt wenn wir ein Frühstück am Morgen genießen, aktivieren wir den Prozess der Thermogenese in unserem Körper und regen damit den Stoffwechsel an. Studien haben ausserdem gezeigt, dass der Stoffwechsel gesteigert werden kann, wenn man am Morgen mehr Nahrung zu sich nimmt als am Abend. Es reicht dazu schon nur 15% der täglichen Nahrungsaufnahme auf den Morgen zu verlegen. Es ist also besser du lässt einfach das Abendessen ganz  oder eher bescheiden ausfallen. So kann man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, denn es spricht nichts gegen den 8-Stunden Tag, wenn man am Abend die Mahlzeit früher ansetzt oder einmal ganz ausfallen lässt. Somit hast du eine 16-stündige Pause bis zum Frühstück.

Je öfter wir übergroße Portionen zu uns nehmen, umso weniger schnell fühlen wir uns satt und sind in einem Teufelskreis gefangen der zur Gewichtszunahme führt.

Ein weiteres Argument bereits am Morgen etwas zu essen ist, dass man dadurch nicht dem Heißhunger verfällt und bewusst das Mittagessen einnehmen kann. Denn, wenn man so ausgehungert ist, dann schaltet das Hirn nur noch auf Notstromaggregat und dringende Nahrungszufuhr. Die Folge daraus ist, dass du dann meist nur das zu dir nimmst, was schnell geht – also schnell ein Sandwich oder irgendein vorgefertigtes Gericht mit wenig Energiegehalt und hohen Zucker- und Fettwerten, da das Insulin angeregt werden möchte.

Ausserdem werden dadurch zu Mittag eindeutig die Portionen größer und unser Magen dehnt sich aus. Im leeren Zustand hat unser Magen ein Volumen von 50ml, aber er kann sich mit gutem Training bis zu 2l ausdehnen. Je öfter wir übergrosse Portionen zu uns nehmen, umso weniger schnell fühlen wir uns satt und sind in einem Teufelskreis gefangen der zur Gewichtszunahme führt.

Die Argumente sprechen also dafür ein gutes Frühstück in den Alltag einzubauen, wenn es auch nur ein kleines ist.

Grüner Smoothie mit Avocado, Kiwi, Limette, Apfel und Banane

Grüner Smoothie mit Avocado, Kiwi, Limette, Apfel und Banane

Meine Empfehlungen für einen guten Start in den Tag

Ein Birchermüsli ohne Haferflocken, aber stattdessen z.B. mit Chiasamen, geschälten Hanfsamen, Leinsamen, Sonnenblumen- und Kürbiskernen, Nüssen in einer Nussmilch oder –joghurt über  Nacht eingeweicht.

Auch ein Quinoamüsli schmeckt wunderbar  – man kann es kochen oder auch für 1.5 Tage als Sprossen ziehen lassen bis die ersten Sprösslinge hervorkommen und dann als Birchermüsli verarbeiten – so nimmt man durch die living foods auch noch zusätzliche Energie auf.

Ich liebe auch grüne Smoothies am Morgen und meinen Matcha Tee.

Wenn ich bereits am Morgen mein erstes Training hatte, dann finde ich auch meinen Protein Power Smoothie toll, bei dem ich mir noch mein Granola darüber streue oder Eierspeise mit Blattspinat (vegan oder real)

Frühstück ist nicht gleich frühstück wie ihr seht, darum würde ich euch empfehlen zuckerhaltige oder sehr fettige Speisen zu vermeiden und einmal ein paar meiner Tipps zu versuchen.

 

Hier zwei meiner Lieblingsrezepte für den Morgen

Quinoa Brombeer Porridge

Zutaten

  • 1 Tasse Wellville Quinoa
  • 1 Tasse Brombeeren
  • 1 TL Ingwer (gerieben)
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Walnüsse (gerieben)
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Tasse Nuss- oder Getreidemilch
  • ½ TL Zimt
  • 1 EL Wellville Shape Shifter
  • 1 Zitrone (Saft)
  • Optional: 2 EL Kokosblüten- oder Ahornsirup

Zubereitung

Zuerst Quinoa bei geringer Hitze ca. 15 Minuten mit dem Wasser und der Nussmilch köcheln lassen. Süßungsmittel, Zitronensaft, Walnüsse, Ingwer, Salz, Zimt und Kardamom hinzufügen, Herdplatte abdrehen und weitere 10 Minuten quellen lassen. Bei Bedarf noch etwas Wasser hinzugeben.

Kurz vor dem Servieren Brombeeren hinzugeben und vorsichtig unterheben.

 

Heidelbeer Bananen Smoothie

Heidelbeer Bananen Smoothie

Heidelbeer Bananen Smoothie

Zutaten

  • 1 Banane
  • 200g Beeren frisch oder tiefgekühlt
  • 2 EL Leinsamen
  • 200ml Nuss- oder Getreidemilch
  • 1 EL Mandeln oder Mandelmus
  • 1 EL Wellville Yummy Stop (erhältlich ab Oktober 2016)

Zubereitung

Alle Zutaten im Wellville Natureblend (oder ähnlichen Hochleistungsmixer) zu einem feinen Smoothie pürieren.

Continue Reading

Urlaubsrezepte aus Dänemark Teil 2/2

Rezepte - Carola - 6. September 2016

Ich habe mit 2 Freundinnen ein Haus in Melby Dänemark gemietet und wir haben es uns richtig gut gehen lassen bei dänisch sommerlichen Temperaturen. In the middle of nowhere am Meer einfach die Seele baumeln lassen. In dieser Zeit habe ich für euch ein paar neue Rezepte entwickelt.

Viel Freude und Genuss beim Nachkochen.

(Wenn ihr nach Part 1 sucht – hier ist er :) )

Fenchel-Möhren Salat (by Carola alias Rawsana)

Zutaten

  • 2 Fenchelknollen
  • ca. 5 Möhren
  • 1 Grapefruit
  • 2 Orangen
  • ½ Becher Rosinen
  • Kräuter und Sprossen nach Wahl z.B. Basilikum, Thymian, Rosmarin, Kresse, Alfa-Alfa Sprossen
  • 1 handvoll Wellville Nussmix
  • Optional: Frische Garnelen

Salatsauce

  • Zutaten
  • 1 Avocado
  • 1-2 EL rohes Mandelmus
  • Saft von 1-2 Zitrone und oder von einer halben Grapefruot
  • Himalaya-Salz und Pfeffer
  • optional wenn es eher orientalischer werden soll im Geschmack: Mildes Curry Pulver und Kurkuma
  • Etwas Wasser- je nach Konsistenz

Zubereitung

Orangen und Grapefruit so schälen dass auch die weiße Schicht weggeschnitten wird. In Mundgerechte Stücke schneiden und mit dem Saft in eine Schüssel. Fenchel und Möhren dazu reiben und mit den Rosinen, Sprossen und Kräutern vermengen.

Für die Salatsauce alle Zutaten im Hochleistungsmixer pürieren.

Salatsauce mit dem Salat gut vermischen.

Wellville Premium Nussmischung grob hacken und zur Dekoration über den Salat streuen.

Der Salat kann  ca. 2 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

IMG_7273

 

Veganer gesunder Apfelkuchen
Veganer, zucker- und mehlfreier Apfel-Kuchen mit Mandeltrester

Zutaten Boden

  • ½ Becher Wellville Trockenfrucht Mix (über Nacht eingeweicht)
  • 5-6 Tassen Nussmilchtrester (Reste bei der Produktion von Nussmilch). Optional gemahlene Nüsse
  • 2 kleine süße Äpfel
  • 1 EL Wellville Kokosöl
  • 2 EL Wellville Wake up Mix oder Roher Kakao
  • ½ Tasse – 1 Tasse Nussmilch
  • 50 g Kokosflocken
  • 1/2 Päckchen Weinstein Backpulver
  • gemahlene echte Vanille
  • Zimt
  • Salz
  • ½ Tasse Wellville Cranberries

Belag

  • Ca. 6-7 Äpfel
  • Zitronensaft
  • Zimt

Zubereitung Boden

Trockenfrüchte, Nussmilchtrester, Äpfel, Kokosöl im Wellville Natureblend (oder anderer Hochleistungsmixer) pürieren. Die Masse in eine Schüssel geben und mit den anderen Zutaten zu einer feinen nicht allzu nassen, teigigen Masse vermengen.

In eine mit Backpapier ausgekleidete Springform umfüllen und damit den Boden Formen.

FullSizeRender-6

Ofen auf 170C vorheizen.

Anschliessend die Äpfel schälen und in feine Spalten schneiden und mit Zitronensaft und Zimt vermischen

Äpfel kreisförmig auf den Kuchenbogen legen.

FullSizeRender-3

Kuchen bei 180 Umluft ca. 45-50 Minuten backen.

Schmeckt sehr fein mit einer Cashewcreme oder Vanilleeis.

FullSizeRender-1

Continue Reading
NICHTS MEHR VERPASSEN!
Die besten Tipps und Artikel von Rawsana als erstes per E-Mail erhalten und von exklusiven Deals profitieren!
Deine Informationen werden vertraulich behandelt und nicht weitergegeben.